Kampfesspiele®

Kampfesspiele® für Vater und Sohn

 

Wir organisieren im Jahre 2018 wieder Kampfesspiele für Vater und Kind.

 

Jungen wollen kämpfen, rangeln und raufen – gewaltfrei und kraftvoll. Auch Männer haben Spass am fairen, kraftvollen

Körperkontakt. Diese beiden Potenziale werden zusammengeführt und dabei das Selbstwertgefühl gestärkt. Der Verein für

Männerfragen führt im Jahre 2018 wieder Kampfesspieletage durch für Vater und Sohn bzw. Kind.

 

Die Ziele des Trainings

 

Selbstsicherheit und Selbstachtung sollen gestärkt werden. Wer seine eigenen Kräfte gut kennt und sie auch geschickt und fair einsetzt, der wird von anderen geachtet. Wer Mut hat, der kämpft fair und nicht brutal. Söhne sind gespannt darauf, Väter beim Kämpfen und Spielen zu erleben. Für Väter ist es toll, kraftvollen, dynamischen Körperkontakt mit ihren Söhnen zu haben, den beide geniessen, ohne ihre Grenzen zu überschreiten.

 

Nebst den spielerischen und kämpferischen Elementen stehen theoretische Inputs zur Gewaltprävention im Zentrum. Wesentliches Ziel ist es, einen positiven Umgang mit männlicher Kraft und Aggression zu finden. Erlebbar wird auch der Unterschied von Kampf und Gewalt, von Fairness und Gemeinheit, von Miteinander und Gegeneinander.

 

Entwickelt wurde diese Methode eines gewaltpräventiven und geschlechtsbezogenen Ansatzes von Josef Riederle (D). Ausführliche Informationen finden sich auf dessen Homepage.

 

  • Der Vater kann auch eine gut vertraute männliche Bezugsperson sein.
  • Es gibt Trainings für Söhne und Töchter in unterschiedlichen Altersgruppen.

 

Weitere Informartionen zu dein einzelnen Trainings folgen. Interessierte Personen können uns gerne auch vorher schon konntaktieren unter info@maennerfragen.li.

 

Links

KRAFTPROTZ ® - Bildungsinstitut für Jungen und Männer (D)

Kampfesspiele® und mehr

 

Schulsozialarbeit Liechtenstein

Kampfesspiele® an liechtensteinischen Schulen